Medienmitteilungen

Medienmitteilung der Liechtensteinischen Treuhandkammer

Treuhänder planen Anpassung der Standesrichtlinien

Die Treuhänder planen die Anpassung der Standesrichtlinien, welche die Übertragung von Mandaten an andere Berufsangehörige erleichtern soll.

Es ist eine wichtige Aufgabe der Liechtensteinischen Treuhandkammer und ihrer Mitglieder, dem Ansehen des Stiftungsstandortes Sorge zu tragen. In letzter Zeit sind hinsichtlich der Übertragung von Mandatsverhältnissen an einen anderen Treuhänder vermehrt offene Fragen aufgetaucht, die zu Diskussionen und damit verbunden zu Unsicherheiten geführt haben. Es ist deshalb ein grosses Anliegen der Treuhandkammer, diesen Unsicherheiten gemeinsam zu begegnen. Zu diesem Zweck wurde am 21. März 2018 eine ausserordentliche Plenarversammlung durchgeführt, an welcher verschiedene Lösungsansätze diskutiert wurden. Hierbei steht eine Anpassung der Standesricht­linien, welche die Mandatsübertragung erleichtern soll, im Vordergrund. Nach eingehender Diskussion ist man im Ergebnis übereingekommen, die bestehenden Lösungsvorschläge zu vertiefen und an der demnächst anstehenden Plenarversammlung vom Mai 2018 eine nachhaltige und tragfähige Lösung zu präsentieren.

Weitere Informationen finden sich in der