DSGVO-Spickzettel für die Praxis/Technik

In der Schule verwenden Schülerinnen und Schüler seit jeher Spickzettel, um Fragen zu einem bestimmten Thema rasch, und ohne gross suchen zu müssen, beantworten zu können. Doch nicht nur im Schulumfeld, sondern gerade unter Technikern erfreuen sich sogenannte «Cheat-Sheets» grosser Beliebtheit. Die wichtigsten Informationen zu einem Thema werden auf möglichst wenigen Seiten zusammengefasst und müssen so nicht lange aus verschiedensten Quellen zusammengesucht werden, sollten sie in Vergessenheit geraten.

Vor diesem Hintergrund hat die Datenschutzstelle einen Spickzettel zur DSGVO für die Praxis/Technik erarbeitet. Der Spickzettel richtet sich insbesondere an Personen, die für die automatisierte Datenverarbeitung im engeren Sinn (Betreuung der datenverarbeitenden IT-Infrastruktur, Implementierung geeigneter technischer und organisatorischer Massnahmen usw.) verantwortlich sind, und ist sehr stark auf Kernaussagen und Grundsätze der DSGVO reduziert. Ergänzende Erläuterungen oder Ausnahmeregelungen in den einzelnen Bestimmungen der DSGVO bleiben - im Sinne der Lesbarkeit und Kürze - vielerorts unerwähnt. Doch in den Endnoten finden sich entsprechende Verweise, wodurch eine bestimmte (technische) Sicherheitsmassnahme oder andere Vorgabe rasch und direkt einer konkreten Bestimmung in der DSGVO zugeordnet werden kann.

Der Spickzettel kann hier heruntergeladen werden.